Perspektiven

Einsichten + Aussichten

Nachrichten aus Postbank, Wirtschaft und Finanzen für Geschäfts- und Firmenkunden

Kurz & knapp

Postbank

Studie

Jeder fünfte Deutsche nutzt Mobile Payment

Die Bedeutung von Mobile Payment nimmt langsam, aber stetig zu. Dazu gehören sowohl Geldtransfers mithilfe von Apps als auch kontaktlose Bezahlungsmöglichkeiten über die Near-Field-Technologie (NFC) im Handel. Laut der repräsentativen Postbank Digitalstudie 2018 nutzen aktuell bereits 20 Prozent der Deutschen mobile oder kontaktlose Bezahlmethoden. Damit hat sich die Anzahl der Nutzer von mobilem Bezahlen im Vergleich zu 2016 verdoppelt. In der Altersgruppe der 18- bis 34-Jährigen zahlt mit 28 Prozent sogar mehr als jeder Vierte zumindest gelegentlich kontaktlos per Smartphone oder Karte.

 

„Durch die zunehmende Bekanntheit und die wachsende Anzahl ausgereifter Lösungen wird sich Mobile Payment in Deutschland immer stärker durchsetzen“, sagt Thomas Mangel, Chief Digital Officer der Postbank. „Von den 750.000 Nutzern unserer integrierten Banking-App ,Postbank Finanzassistent‘ greifen bereits spürbar mehr auf die Mobile-Payment-Funktionen zurück.“

 

Die Liebe der Deutschen zum Bargeld ist bislang ungebrochen: 80 Prozent der Bundesbürger können sich eine Abschaffung der physischen Währung unter keinen Umständen vorstellen.

Bildergalerie

Megacities: die größten Städte der Welt

Schon heute lebt von den 7,6 Milliarden Menschen mehr als die Hälfte – nämlich 4,2 Milliarden – in Städten. Forscher prognostizieren, dass die Zahl bis zum Jahr 2030 um rund 1 Milliarde ansteigen wird. Die aktuelle Top Ten der bevölkerungsreichsten Metropolregionen haben jetzt die Vereinten Nationen veröffentlicht.

Urteile

Arbeitsrecht

Arbeitgeber darf Resturlaub nicht einfach abrunden

Abrunden nicht ohne Rundungsvorschrift

Das Abrunden von Urlaubsansprüchen durch den Arbeitgeber ohne eine entsprechende vertragliche Regelung ist rechtswidrig. Das hat in einem Revisionsverfahren das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschieden (Az. 9 AZR 578/17).

Der Arbeitgeber hatte einer Fluggastkontrolleurin die ihr laut Manteltarifvertrag (MTV) für Sicherheitskräfte an Verkehrsflughäfen zustehenden 28,15 Urlaubstage auf 28 Tage abgerundet. Dagegen klagte die Mitarbeiterin.

Das BAG gab der Mitarbeiterin Recht. Da der MTV keine Rundungsregelung enthält, gelte § 5 Abs. 2 des Bundesurlaubsgesetzes (BUrlG). Demnach sind Bruchteile von Urlaubstagen, die mindestens einen halben Tag ergeben, auf volle Urlaubstage aufzurunden. Eine gegensätzliche Regelung für die Abrundung von Urlaubstagen sieht das Gesetz dagegen nicht vor.

Wettbewerbsrecht

Werbung mit „Rabatt auf fast alles“ nur bei Rabatt auf fast alles

Werbung darf nicht dreist lügen

Ein Einzelhandelsunternehmen darf nicht mit dem Slogan „30 Prozent Rabatt auf (fast) alles“ werben, wenn tatsächlich fast alles von dem Rabattangebot ausgenommen ist. Das hat das Oberlandesgericht Köln (OLG) bestätigt (Az. 6 U 153/17).

Ein Möbelmarkt hatte in seinem Prospekt damit geworben, Rabatt auf fast alles zu gewähren. Das Wort „fast“ befand sich senkrecht gedruckt im Knick des gefalteten Prospekts und war deutlich kleiner und dünner gestaltet als der Rest des Textes. Vom Rabatt ausgenommen waren laut einer textlichen Anmerkung neben einigen Produktkategorien wie „Gartenmöbel“ allerdings auch reduzierte Ware, alle Angebote aus den weiteren Prospekten, Mailings und Anzeigen des Möbelmarktes sowie die Artikel von 40 namentlich genannten Herstellern.

Nach Meinung des OLG war damit das plakative Werbeversprechen des Prospekts objektiv falsch im Sinne einer sogenannten dreisten Lüge.

Zahlen bitte!

Finanzierung

Erfolgsmodell Factoring

Die Factoring-Quote überstieg im vergangenen Jahr mit 7,1 Prozent erstmals die magische Sieben-Prozent-Marke des Bruttoinlandsprodukts. Weitere Erfolge des Forderungsverkaufs zeigen die aktuellen Zahlen des Deutschen Factoring-Verbands, dem auch die PB Factoring GmbH angehört.

Euro …

232 Mrd.

… Umsatz erzielten die Mitglieder des Factoring-Verbands 2017. Ein Plus von 7,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Mitglieder des Verbands repräsentieren rund 98 Prozent des verbandlich organisierten Factoring-Marktes in Deutschland.

Betriebe …

44.300

… nutzten im August 2018 Factoring als Finanzierungsalternative bzw. -ergänzung. Mehr als 90 Prozent der Kunden werden im Factoring-Segment von bis zu 10 Millionen Euro Factoring-Jahresumsatz bedient, den typischen KMU-Volumina.

Prozent …

77,4

… des Marktes werden von Inhouse-Factoring abgedeckt. Dabei verbleibt das gesamte Debitorenmanagement treuhänderisch für den Factor in der Hand des Factoring-Kunden. Die Factoring-Gesellschaft übernimmt im Schwerpunkt die Finanzierungs- und die Delkrederefunktion.

Euro …

12 Mrd.

… betrug der Umsatzanteil des B2C-Factorings. Er konnte sich gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppeln (+ 92,9 Prozent). Der Verbrauchersektor gewinnt nicht zuletzt durch den boomenden Online-Handel zunehmend an Bedeutung.

Prozent …

44

… der Mitglieder des Factoring-Verbandes erwarten für 2018 eine sehr gute oder gute Geschäftsentwicklung. Im 1. Halbjahr 2018 stieg ihr Umsatz um fast fünf Prozent auf 118,8 Milliarden Euro.

Kurz & knapp

  • Bildnachweise

    Aufmacher: iStockphoto (shironosov); Fotos: Daimler, Fraunhofer IPA, iStockphoto (Thomas Demarczyk, eclipse_images, IPGGutenbergUKLtd, metamorworks, ollo, shironosov), Postbank

Weitere Artikel

Finanzen

Mit paydirekt zu mehr Datensicherheit

Warum futterplatz.de beim Vertrieb von Tiernahrung über das Internet auf den Online-Bezahldienst paydirekt setzt.

Finanzen

Mit Instagram & Co. erfolgreich Azubis finden

Immer mehr Ausbildungsplätze bleiben unbesetzt. Wie Mittelständler im Kampf um Azubis dennoch punkten können.

Finanzen

Dr. Bargels Finanzmarktbarometer

Der Postbank Chefvolkswirt prognostiziert, womit Unternehmen im 4. Quartal 2018 rechnen müssen.